DER SCHATTEN FAUSTS

fausto

Der essayistische Briefroman „Der Schatten Fausts“ handelt von einem finnischen Austauschstudenten in San Sebastián, dem kulturellen Herzen des Baskenlandes, der sich mit jahrhundertealten Briefen der beiden Brüder und Wissenschaftler Juan José und Fausto Elhuyar beschäftigt. In einem Videoblog sinniert der Student über seine eigene Herkunft, über die Geschichte der Basken als auch über die Geschichte Lapplands.
Der Leser erfährt Erstaunliches über diese beiden Kulturen und findet sich aufgrund der Brisanz der Briefe plötzlich in einem Machtkampf zwischen Staat, Kirche und Wissenschaft zur Zeit der spanischen Inquisition wieder.